Aktuelles aus dem Schulleben

Hilfe für ein faires Miteinander: Die gelbe Karte

Wir wollen gern in die Schule gehen und wir wollen gut lernen!

Aus diesem Grund gibt es die Regeln der Mönchbergschule. Die Regeln sind wichtig. Deswegen kann man sie an vielen Stellen im Schulhaus lesen. Sie bedeuten, dass wir freundlich und respektvoll miteinander umgehen. Manchmal werden die Regeln nicht eingehalten. Dann gibt es eine gelbe Karte. Sie zeigt an, dass man mehr an die Gemeinschaft denken muss. Dafür gibt es den Nachdenkzettel.

Am 9. April hat sich die ganze Mönchbergschule versammelt und wir haben über unsere Regeln und die gelbe Karte gesprochen.

Kind und Hund

Frau Heuß vom Verein Kind und Hund führte ein Sicherheitstraining für Kinder im Umgang mit Hunden in den Klassen 1/2 durch. Die Kinder lernten wie man sich Hunden gegenüber richtig verhält. Besonders viel Freude machten die praktischen Übungen mit Candy. Der geduldige Hund durfte begrüßt, gestreichelt und gefüttert werden. Sogar die Pfote gab der liebe Hund sehr zur Freude aller Kinder. Herzlichen Dank an den Verein für das tolle Engagement. 

MAF zu den Osterferien

Die Grundschüler und Grundschülerinnen der Mönchbergschule haben an der Monatsabschlussfeier verschiedene Beiträge vorbereitet: Die Sprachanfänger der Mäuse haben gezeigt, welche Begriffe sie schon aus dem Bereich Kochen/ Küche kennen. Die Füchse haben die Frühblüher beschrieben. Drachen und Bären haben den Frühling musikalisch willkommen geheißen. Die Drittklässler haben ihre Englischkenntnisse mit einem Sockenfilm gezeigt und die Viertklässler präsentierten eine Klanggeschichte.

Tischtennisturnier der Grundschule

Das große internationale Tischtennisturnier der Grundschule fand am 22.03.2018 statt. Aus den Klassen der ersten und zweiten Jahrgangsstufe (Bären, Mäuse, Füchse und Drachen) nahmen 55 Kinder teil und aus den dritten und vierten Klassen waren 40 Kinder am Start. Es wurde wie die letzten Jahre nach dem Kaiserturnier gespielt, so dass jedes Kind mindestens 3 Spiele spielen konnte. Die Kinder aus der dritten und vierten Klassen bestritten die (End-)Spiele um die Plätze 1-8 ohne Zeitlimit mit 2 Gewinnsätzen.

Juniorhelfer

Die Arbeitsgemeinschaft Juniorhelfer konnte im Rahmen ihrer Ausbildung die Arbeit vom Rettungsdienst genauer kennen lernen. Herr Bankl, der Vater einer Schülerin ermöglichte es uns, einen Rettungswagen selbst anzuschauen und viele Fragen zu stellen. Sogar das Martinshorn durften die Kinder ausprobieren. Herzlichen Dank an die beiden Rettungsasistenten, es war aufregend und sehr interessant. 

Seiten